04.12.2012

von B° RB

Moderne Erdwärme

Stadt Hof. Moderne Erdwärme für die Münch-Ferber-Villa. Nutzungskonzept „Forum Gesundheit“

Jochen Auffhammer, Förderverein, Gernot Münch-Vogel, Fa. Alpha Innotec, Manfred Piewak, Fa. Piewak & Partner, Thomas Lang, Fa. Wilo SE, Christian Etschel, Fa. E+M Brunnenbau und Bohrtechnik

Mit der Fertigstellung der Sanierung der Münch-Ferber-Villa wird nun das Nutzungskonzept „Forum Gesundheit“ umgesetzt und es zieht Leben in die Villa ein. Das Kompetenznetzwerk Wasser, Energie und Umwelt Hof e. V. war bei der Sanierung durch ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Netzwerkunternehmen verantwortlich für die Beheizung/Kühlung des Veranstaltungspavillons mit umweltfreundlicher Geothermie.

Die Energiewende in Deutschland muss vor allem durch den Einsatz regenerativer Energieträger bewältigt werden. Derzeit konzentriert sich die Diskussion dabei auf Wind- und Solarenergie. Die Geothermie, also die Gewinnung von Wärme und Energie aus der Erde, könnte dabei eine wesentlich größere Rolle spielen als bisher.

Geothermie ist erneuerbare Energie aus dem unendlichen Energiereservoir unserer Erde – effizient, innovativ, nachhaltig, umwelt- und klimafreundlich, mit erprobter und sicherer Technologie. Oberflächennahe und tiefe Geothermie können deshalb in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des Energie- und vor allem Wärmeverbrauches leisten – auch vor dem Hintergrund endlicher Ressourcen und steigender Rohölpreise.

Fünf Unternehmen aus dem Netzwerk haben gemeinschaftlich mit einem Beitrag von ca. 13.000 € die Klimatisierung des Veranstaltungspavillons der Münch-Ferber-Villa gesponsert: ein innovatives Energiesystem, passend zum innovativen Nutzungskonzept der Münch-Ferber-Villa, nutzt die Erdwärme zumHeizen und Kühlen des Pavillons.

Die Daten:

  • Geologische Planung und Betreuung durch das Büro Piewak & Partner GmbH
  • 3 Geothermie-Bohrungen mit jeweils 90m der Firma E+M Brunnenbau und Bohrtechnik GmbH
  • 3 Erdwärmesonden RAUGEO PE-Xa der Firma REHAU AG+Co
    Wärmepumpe SWC-170 mit einer Heizleistung von 16,7 kW der Firma Alpha-InnoTec GmbH
  • Umwälzpumpe WILO Stratos Para 25/ 1-8, P1: 9...120 Watt der Firma WILO SE

 

Geo- und solarthermische Anlagen benötigen in der Planung und Ausführung höchste technologische Kompetenz und Sorgfalt. Bei der Geothermie sind Auswirkungen auf Wasserhorizonte und Gesteinsschichten im Untergrund zu beachten. Die Effizienz der Anlagen gewinnt dabei immer größere Bedeutung. Hier gilt es beim Nutzer, nicht nach Preisen allein, sondern nach Erfahrung und technologischem Know-how zu entscheiden. Das Kompetenznetzwerk Wasser Hof ist dabei mit seinen Unternehmen im Bereich Geothermie und Solarthermie der ideale Partner. Fachmännische Erkundung und Planung, Bohrgerätebau und Geothermiebohrung, Erdwärmesonden, -kollektoren oder –pfähle, Solarthermieanlagen, Soleverteilerschächte und Wärmepumpen bietet das Netzwerk an. Kostengünstiges Heizen und Kühlen mit regenerativer Energie – eine echte Alternative.

Mit diesem „Leuchtturmprojekt“ wird demonstriert, dass die Technologie der modernen Heizungstechnik über Geothermie zu 100 % durch oberfränkische Unternehmen realisiert werden kann: Von der Planung über die Produktion der Komponenten bis zur Dienstleistung vor Ort – alles ist „Made in Oberfranken“. Die gemeinsame Schaffung dieser hochmodernen innovativen Geothermieanlage wurde vom Kompetenznetzwerk initiiert. Die beteiligten Unternehmen wollen mit diesem Demo-Projekt Effizienz und Leistungsfähigkeit der Geothermie belegen und ein richtungsweisendes regionales Modell vorführen.


Mit der Einrichtung einer Informationsecke über diese Technologie will das Netzwerk nun die Besucher darüber informieren, um so dem Einsatz der Geothermie weiter den Weg zu ebnen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: