26.07.2018

von akz-o B° RB

Waaaaasser im Keller!

Als Retter in der Not hat sich die Erste-Hilfe-Flutbox gemäß vielen Zeitungs- und Fernsehberichten im Hochwassereinsatz bewährt

Soforthilfe-Tools für die schnelle Hilfe vor Kellerüberflutung

Starkregen oder überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Die Feuerwehr kann dann leider nicht allen Betroffenen gleichzeitig helfen. Schnelle Hilfe ist gefragt, denn je kürzer das Wasser im Keller verbleibt, desto geringer fallen die Folgeschäden aus. Pentair Jung Pumpen bietet beispielsweise mit der Flutbox und der Simer zwei Produkte an, die helfen den Schaden am Kellerinventar zu verhindern oder mindestens zu begrenzen.

Rettungspumpe im Einsatz

Als Retter in der Not hat sich die Erste-Hilfe-Flutbox gemäß vielen Zeitungs- und Fernsehberichten im Hochwassereinsatz bewährt. Die Flutbox (www.flutbox.com), bestehend aus einer leistungsstarken 500 Watt-Tauchpumpe, einem 12 Meter langen Feuerwehrschlauch sowie der Box selbst, ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Der Schlauch kann fünfmal mehr Wasser als ein herkömmlicher Gartenschlauch fassen. Die Förderleistung der Pumpe beträgt 11 m3/h, was mehr als 50 Badewannenfüllungen pro Stunde entspricht. Schutz vor Grobschmutz bietet die Box. Bei Stromausfall kann sie wegen des geringen Stromverbrauches auch an einem kleinen Notstromaggregat betrieben werden. Ist der Wasserstand auf ein bestimmtes Niveau gesunken, wird die Pumpe über den Schwimmer automatisch abgeschaltet. Durch Abnahme des Siebkorbes an der Pumpe ist zusätzliches Abpumpen bis auf 5 mm Restwasserniveau möglich. Anschließend sollte der Keller wischtrocken entwässert sein.

Simer statt Eimer

Ist der Hausherr Wischaktivitäten leid, so kann er auf ein weiteres Produkt aus dem Hause Jung Pumpen setzen. Die Schmutzwasserpumpe Simer (www.simer.info) entfernt auch die verbleibenden Wassermengen bis auf 2 mm Wasserniveau. Schnell und unkompliziert entsorgt sie Wasserpfützen aus Kellern oder sonstigen Bereichen. So kann sie auch Flachdächer von Wasseransammlungen befreien oder Outdoor-Flächen schnell und unkompliziert wieder trocken legen. Der variable Schlauchadapter ermöglicht den Anschluss unterschiedlicher Schlauchdimensionen. Ein abnehmbares Sieb mit einer Maschenweite von 2 mm schützt die Hydraulik vor Grobstoffen und erhöht die Zuverlässigkeit auch bei rauhem Betrieb. Ein Rückschlagventil und eine Einschaltautomatik können als Zubehör geliefert werden.

Passend zum Thema

Mit modernen Farben Vintage-Flair in den Outdoorbereich bringen

Hauswirtschaftsmeisterin Urte Paaßen gibt Tipps zur Arbeitserleichterung

Sparsame Pumpen entlasten die Stromrechnung spürbar

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Voll­wasch­mittel: Pulver meist besser als Gelkissen

Stiftung Warentest. Putz­dienst-Portale: Grenze zum Illegalen bei zwei Portalen recht nah

Stiftung Warentest. Photovoltaik: Solarstrom lohnt sich wieder

Teilen: