14.10.2017

von B° RB

Die Reformation in Hof

Ein Vortrag über Luther und die Hofer Reformatoren

Reformation in Hof

Ausgangspunkt der Erzählung ist Martin Luther und dessen Kritik an der Lebensführung der Geistlichen. Diese und weitere Missstände führten zum Autoritätsverlust der Kirche. 

Beschrieben wird das Wirken der Hofer Reformatoren Kaspar Löner und Nikolaus Medler und man erfährt von der ersten deutschen Messe 1529 in St. Michaelis. Auch die Folgen der Reformation, wie die Auflösung der beiden Hofer Klöster, die Belagerung im Markgräflerkrieg und der große Anteil der Bürgerschaft mit lutherischem Glauben werden geschildert. 

Die beiden Hofer Stadtführer Jörg Behrendt und Herbert Roesch berichten von den damaligen Begebenheiten. 

Dienstag, 17. Oktober (Jörg Behrendt)

Mittwoch, 18. Oktober (Herbert Roesch)

Jeweils um 19 Uhr im Foyer des Museum Bayerisches Vogtland

Dauer: Ca. 30 Minuten

Eintritt frei

Passend zum Thema

Lydia Benecke - "Die Psychologie des Bösen". Am 15.10.2017 im ZENTRUM in Bayreuth

Am 26. Juli 2017 werden um 11 Uhr und 14 Uhr in Bayreuth zwei Bücher zum Thema "Wagner" vorgestellt

Zum Verwechseln ähnlich: "Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger". Vortrag am 20. Juli 2017 um 19 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: