28.11.2017

von Stiftung Warentest B° RB

Finanztest Jahrbuch 2018

Stiftung Warentest. Finanztest Jahrbuch 2018: Finanztipps aus über 90 Tests und Reports

Finanztest Jahrbuch 2018

Kosten senken und Erträge steigern: Der neue Ratgeber der Stiftung Warentest, das Finanztest Jahrbuch 2018, zeigt an vielen Beispielen, wie das geht. Kurz und knapp erklären die Tester, wie man das Girokonto wechselt, wenn die Gebühren zu hoch sind oder eine günstigere Versicherung wählt, sich für einen flexiblen Immobilien Kredit entscheidet, seine Steuererklärung optimiert und seine gesetzliche Rente erhöht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Geldanlage mit Aktienfonds, mit denen auch Einsteiger leicht ihre Rendite erhöhen.

Das Finanztest Jahrbuch bietet die perfekte Grundlage für sinnvolle Entscheidungen, wenn es ums Geld geht. Man findet schnell die passende Versicherung, die richtige Krankenkasse, das günstigste Konto oder die besten Kredite. Außerdem erfährt man, wie ein Rentenplan funktioniert und wie man für den Fall schwerer Krankheit rechtliche Vorsorge trifft.

Auch Sparer, denen die Sicherheit ihrer Geldanlage wichtig ist, können die Renditechancen von Aktien nutzen. Ein kleiner Anteil Aktienfonds macht ein Depot aus Zinsanlagen kaum riskanter, erhöht aber die Rendite deutlich. Wie das genau funktioniert, erklären die Finanztest-Experten in diesem Ratgeber.

Das Finanztest Jahrbuch 2018 hat 240 Seiten und ist ab dem 25. November im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Steuererklärung 2017/2018: Im Schnitt gibt es 900 Euro zurück

Bequem und einfach zum Wunschkredit Online-Service für Verbraucher

Ratgeber Finanzen: Was sich für Bankkunden ab Januar 2018 ändert

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Waldinvestments: Schlecht für den Geldbeutel

Stiftung Warentest. Mini-Versicherungen: Kurzfristige Policen gegen Smombie- und Karnevals-Unfälle, abgesagte Familienfeiern und Kofferklau im Bus

Stiftung Warentest: Raus aus den teuren Tarifen

Teilen: