26.03.2017

von WORT & BILD VERLAG B° RB

Lügen der Karriere wegen

Umfrage: Im Berufsleben sind Schwindeleien an der Tagesordnung

Der (erfundene) Lebenslauf

Lug und Trug in deutschen Büros? Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" herausfand, geht es im Geschäftsleben nicht immer ganz ehrlich zu. Jeder zweite Berufstätige (49,4 %) ist demnach der Ansicht, dass man der Karriere im Berufsleben wegen schon mal zu einer Lüge greifen muss, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. 

Fast jeder dritte Berufstätige (31,9 %) gibt zu, seinen Arbeitskollegen oder Vorgesetzten gegenüber nicht immer ganz aufrichtig zu sein und jeder Sechste (15,9 %) hat bereits bei einer Bewerbung um einen Arbeitsplatz schon mal gelogen. Vier von zehn berufstätigen Männer und Frauen in Deutschland (40,8 %) haben sich auch schon mal im Beruf krank gemeldet, obwohl sie eigentlich gesund waren.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.101 berufstätigen Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Passend zum Thema

Karrierechancen steigern mit dem richtigen Studium

Berufswelt: Die Urlaubsplanung birgt oftmals ein hohes Konfliktpotenzial

Ratgeber Beruf: Die sieben wichtigsten Tipps für die Bewerbung

Mehr aus der Rubrik

Damit ein Smartphone-Hersteller weiterhin den Markt dominieren kann, ist nur eines wirklich gefragt: Innovationen und Neuerungen!

Der Schreibtisch ist voll, aber die Augen fallen immer wieder zu – fast jeder zweite Deutsche klagt über allgemeine Müdigkeit am Arbeitsplatz

Job/Karriere: CAD-Experten sind in Produktdesign und Herstellung unentbehrlich

Teilen: