Hauptbahnhof in Hof

Hauptbahnhof in Hof zwischen Fichtelgebirge und Frankenwald

Der 1880 neu errichtete Hauptbahnhof ist ein imposantes Bauwerk. Als wichtiger Durchgangsbahnhof wurde er mit prächtigen Wartesälen ausgestattet. Da Hof an der Grenze zwischen Bayern und Sachsen liegt, hatte der Bahnhof einen bayerischen und einen sächsischen Teil. Der heute noch zugängliche "Königssaal" diente den Zusammenkünften der Repräsentanten beider Staaten. Inzwischen ist er Teil des Bahnhofsrestaurants und kann für Veranstaltungen genutzt werden.

Auf dem Bahnhofsvorplatz ist ein Denkmal errichtet, dass die Grenzöffnung symbolisiert. 1989 war Hof die erste Station im Westen für die Flüchtlinge aus der Botschaft in Prag.

Blick auf den Hauptbahnhof
Teilen: