Fernwehpark in Oberkotzau

Fernwehpark in Hof zwischen Fichtelgebirge und Frankenwald

Als der Filmemacher Klaus Beer eine Dokumentation über den "Sign Post Forest" in Watson Lake/Kanada drehte, war er so fasziniert, dass er beschloss, auch in Deutschland so etwas ins Leben zu rufen. Die Idee, die in den 40er Jahren entstand, als ein Straßenarbeiter in den Wäldern Kanadas Heimweh hatte, ist simpel und völkerverständigend zugleich: Jeder Besucher kann sich an einem der errichteten Pfähle mit einem mitgebrachten Schild verewigen.

Und so wächst das erst 1999 begonnene Projekt in rasantem Tempo an. Egal ob Touristen oder Ortschaften, die mit einem Schild für sich Werbung machen wollen, jeder ist willkommen. Auch viele Prominente haben sich inzwischen verewigt in Form von Handabrücken, sodass ähnlich wie am "Walk of Fame" in Los Angeles hier eine zusätzliche Attraktion entsteht. Aber allein das bunte Sammelsurium an Schildern aus aller Welt ist schon den Besuch wert.


Globale Bedeutung des Fernweh-Parks

Der Fernweh-Park - in seiner Form und Aussage weltweit einmalig - besitzt nichts Vergleichbares und passt in keine Denkschablonen. Zum allgemeinen Verständnis soll deshalb die grundlegende globale Bedeutung des Projekts, seine inhaltlichen Schwerpunkte, internationale Aussage und völkerverbindende Bedeutsamkeit vor Augen geführt werden.

Der Fernwehpark ist nicht nur eine Touristenattraktion für die Region HochFranken, er ist vielmehr auch ein europaweit einmaliges Langzeitprojekt für Frieden und Zusammengehörigkeit aller Völker und Nationen!


Er nimmt, über alle weltanschaulichen Grenzen hinweg, eine klare Position gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ein und setzt ein Zeichen für Toleranz gegenüber Mitmenschen und eine weltoffene Bundesrepublik.

Der Fernweh-Park - ein FRIEDENSSYMBOL: Unter den "Schildern aus aller Welt" sollen "Menschen aller Welt" ein Zeichen für Frieden und Zusammengehörigkeit setzen, egal welcher Hautfarbe, Religion oder politischer Weltanschauung. Stellvertretend für die Grundaussage des Projekts steht dabei die in vorderster Schilderfront angebrachte "Welt" mit dem Slogan "Give peace a chance".

Der Fernweh-Park, "Home of the world": Hier wird die Welt in Schildern auf den Punkt gebracht.

Der Fernweh-Park - ein kosmopolitisch, multikultureller Ort, an dem Besucher beim Anblick der Schilder aus aller Welt mit wenigen Schritten optisch, gedanklich und emotional auf Weltreise gehen können.

Der Fernweh-Park - Zeichen zur Erhaltung unseres "Blauen Planeten": Die Erhaltung unserer Erde, mit ihren Landschaften, Meeren, Flüssen, Seen und Wäldern, mit ihrem Platz für ALLE Menschen dieser Welt, soll oberstes Gebot der Lebensphilosophie des Spezies Mensch sein. Lebensräume - Städtenamen aller Kontinente - stehen stellvertretend dafür.

Der Fernweh-Park - eine Zeitreise: Was man sonst nur in fernen Ländern beim Einfahren in eine Stadt erblicken kann, ermöglicht der Bummel durch den Park in wenigen Schritten. Der Besucher begegnet in der konzentrierten Präsentation von Ortseingangstafeln den schönsten und faszinierendsten Metropolen und Orten der Welt, erlebt magische Namen von Städten, Plätzen und Straßen auf allen Kontinenten - verbunden mit damit assoziierten Bildern, Gedanken und "Fernweh"-Träumen. Mit Phantasie verarbeitet, kann man im "Kopfkino" eine Zeitreise rund um den Globus antreten, in "Traumbildern" von Kontinent zu Kontinent springen.

Der Fernweh-Park - Meeting Point für Traveller aus der ganzen Welt, ermöglicht den Ausbruch aus altbekannten Reiseschemen: Nicht nur immer Bilder und Souvenirs des Reiselandes mit nach Hause zu nehmen, sondern erstmals auch etwas zur Erinnerung zurückzulassen: den Namen seiner Heimatstadt, dargestellt im Ortsschild, ergänzt durch Straßenschilder, versinnbildlicht durch Autokennzeichen oder durch einen persönlichen, individuellen Schildergruß.

Der Fernweh-Park - Zeichen für Weltoffenheit: Für Städte besteht die einmalige Gelegenheit, in Verbindung mit ihrem Ortsschild auch ihre Partnerstadtschilder zu präsentieren und damit ihre Weltoffenheit- und Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen.

Der Fernweh-Park - Schilder und Geschichten: Hinter jedem Schild steht eine eigene Geschichte, da die Grußtafeln von unterschiedlichsten Menschen - Touristen, Geschäftsreisenden, Vereinen oder Institutionen - mitgebracht werden. Das Anbringen des Schildergrußes wird dabei zum Event - und durch seine individuelle Botschaft zur GESCHICHTE. So gibt es kein Schild im Fernweh-Park, das nicht mit einem ganz speziellem Charisma behaftet ist.
Erinnerungen werden dabei plakativ auf Jahre hinaus konserviert, besonders intensiv auch durch ein Ortsschild aus einem Urlaubsland. Begegnet man bei einem späteren Besuch diesem Schild wieder, wird die damit verbundene Erinnerung an die Traumreise lebendig. Und sehen fremde Besucher den Schildergruß, erzielt dessen Aussage einen Synergieeffekt.

Der Fernweh-Park - Ein "Kunstpark": Schildergrüsse auf Blech oder Holz, gedruckt, gemalt, graviert oder handgeschrieben, behaftet mit Botschaften, Charisma, Grüssen - an die Besucher und "die Welt", lässt das Projekt durch seine individuelle Vielfalt letztendlich auch zum "Kunstpark" werden.

Der Fernweh-Park - „Signs of Fame“: Dem Fernweh-Park integriert ist der "SIGNS OF FAME", Schildergrüsse von prominenten Persönlichkeiten aus Showbusiness, Sport und Politik. Über 200 Stars wurden bereits mit STAR-Schildern für ihre Erfolge in den Genres Musik, Film, TV, Schauspiel, sozialem Engagement oder Lebenswerk geehrt, stehen damit gleichzeitig hinter dem multikulturellen, völkerverbindenden Friedensprojekt und heben mit den "Handabdrücken in Ton" symbolisch die Hand für den Frieden in der Welt.

STAR-STERN Verleihung Eine limitiere Auflage von STAR-STERNEN, ähnlich des "Walk of Fame" in HOLLYWOOD, wird an prominente Persönlichkeiten vergeben, die sich in besonderer Weise karitativ und sozial engagieren, sich für hilfsbedürftige Menschen auf der Welt einsetzen oder in spezieller Weise Leben erhalten oder retten, sei es in Umwelt oder am Menschen selbst. Mit der Verleihung eines STAR-STERNS würdigt der "Fernwehpark" diese konkrete Hilfe am Nächsten, was widerum der Ideologie und Globalen Bedeutung des völkerverbindenden Projekts entspricht.

Kontakt:

Fernwehpark 

"Signs of Fame"

Am Rathaus 2

95145 Oberkotzau

Fernwehpark in Hof im Fichtelgbirge
Teilen: