Alter Bahnhof in Hof

Der alte Bahnhof in Hof

Schon 1848 entstand vor den Toren der Neustadt der erste Bahnhof. Er wurde von Friedrich Bürklein, dem Baumeister des bayerischen Königs, konzipiert. Die als dreischiffige Basilika errichtete "Einsteighalle" ist bis heute erhalten, wenngleich sie auch nicht mehr die ursprüngliche Länge von 105 Metern hat.

Sie befindet sich hinter dem Hauptpostamt, zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Hallplatz und ist unbestritten eines der ganz wenigen noch erhaltenen "Denkmäler" aus dem Beginn der Eisenbahnzeit in Bayern.

Teilen: